Fr, 23. Februar 2018

Frau bloßgestellt

20.07.2016 09:09

Playmate erntet Shitstorm für Nacktfoto

Normalerweise posiert Dani Mathers selbst leicht bekleidet, jetzt droht dem 29-jährigen US-Playmate Ärger wegen des Nacktfotos einer fremden Frau. Im Umkleideraum eines Fitnessstudios in Los Angeles fotografierte Mathers eine in ihren Augen wohl zu dicke nackte Frau. Das Foto veröffentlichte sie auf Snapchat...

Im Vordergrund des Bildes ist Mathers selbst zu sehen, die sich die Hand vor den Mund hält und vorgibt, geschockt zu sein. "Wenn ich das nicht mehr aus dem Kopf bekomme, dann ihr auch nicht", schrieb das Playmate des Jahres 2015 dazu - und erntete dafür einen Shitstorm in den sozialen Medien.

"Die arme Lady, geht ins Fitness-Studio und landet überall im Internet. Diese schöne Frau ist wahrscheinlich jemandes Mutter und/oder Frau", schrieb etwa ein Nutzer auf Twitter. Ein anderer fragte: "Wann wird Dani Mathers für das Fotografieren nackter Frauen im Fitnessstudio verhaftet?"

Tatsächlich könnte die Aktion für Mathers rechtliche Konsequenzen haben. Die Polizei untersuche den Vorfall, sagte ein Sprecher der "Los Angeles Times". Die Verbreitung des Fotos sei illegal gewesen. Allerdings müsse sich zunächst das Opfer bei der Polizei melden, bevor gegen Mathers vorgegangen werden könnte.

Sämtliche Accounts gelöscht
Das Playmate selbst hat nach der Kritik, die auf sie einprasselte, das Foto und alle ihre Profile in sozialen Netzwerken gelöscht. Alleine auf Instagram folgten ihr 500.000 Fans. Ins Fitnessstudio kann die 29-Jährige so schnell auch nicht mehr, kündigte dieses ihr doch die Mitgliedschaft und erteilte Hausverbot. "Ihr Benehmen ist schrecklich und setzt unsere Mitglieder einem Risiko aus", schrieb die Fitnesskette auf Twitter.

"Es gibt keine Entschuldigung"
Immerhin: Bevor sie all ihre Online-Accounts löschte, entschuldigte sie sich laut "New York Daily News" noch - in einem inzwischen ebenfalls gelöschten Tweet - via Twitter: "Es gibt keine Entschuldigung. Ich verstehe voll und ganz die Tragweite meines Postings, mit dem ich eine Menge Leute, Frauen, verletzt habe. Sich für seinen Körper zu schämen, ist nicht in Ordnung, und nichts, worüber man scherzen sollte."

In einer Videobotschaft betonte das Playmate zudem, dass es den weiblichen Körper liebe. Die Veröffentlichung des Snapchat-Fotos bezeichnete sie als "Unfall".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden