So, 19. November 2017

In CL-Quali weiter

20.07.2016 08:29

Salzburgs Leistung war „echt überzeugend“

Der Traum vom ersten Champions-League-Einzug in der Red-Bull-Ära lebt! Salzburg nahm am Dienstagabend in Quali-Runde zwei die Hürde FK Liepaja per trockenem 2:0-Sieg (Gesamtscore 3:0). Beim ersten Auswärtssieg seit sieben Jahren (!) trafen Berisha und Bernardo. Trainer Oscar Garcia war danach zufrieden.

Auf Neuzugang Wanderson musste Salzburg auch in Liepaja verzichten. Ex-Klub Getafe erteilte dem Brasilo-Belgier erneut keine Freigabe. Die FIFA stellte dem Primera-Division-Absteiger ein Ultimatum zur Stellungnahme bis 25. Juli. Doch auch ohne den von Trainer Oscar für Salzburg geforderten Flügelspieler hatten die Bullen in derselben Aufstellung wie im Hinspiel die Partie fest im Griff. Erst aber noch Pech: Dabbur traf nach Kombi mit Soriano die Außenstange, ein Klärungsversuch von Kärklins setzte später auf der Liepaja-Querlatte auf. Ein Schwegler-Tor wurde wegen Dabbur-Abseits aberkannt. Die Erlösung dann in Minute 35: Über Dabbur und Soriano kam der Ball im Strafraum zu Berisha, der drückte direkt unter die Querlatte ab - das überfällige 1:0.

Garcia "mit allen Spielern happy"
Am Aufstieg gab's nichts mehr zu rütteln, hätten die Hausherren drei Tore erzielen müssen. Den ersten Bullen-Auswärtssieg in der Champions League-Quali seit dem 4. August 2009 (!) beim 2:1 bei Dinamo Zagreb mit dem jetzigen "Co" Aufhauser als Spieler machte Bernardo per sattem 25-Meter-Weitschuss via Innenstange nach der Pause klar. Dabei blieb's. "Ich bin mit allen Spielern happy", freute sich Trainer Oscar. "Die Leistung war echt überzeugend", meinte Berisha.

Nächste Woche gegen Ferencvaros?
Der Gegner in der vorletzten Quali-Runde wird am Mittwoch in Budapest im Spiel Ferencváros gegen Partizani Tirana (Hinspiel 1:1) ermittelt. Sollten die Ungarn plangemäß weiterkommen, dürften beide Spiele mittwochs stattfinden. Das erste auswärts am 27. Juli. Weitere Verstärkungen für Quali-Runde drei oder später schloss Geschäftsführer Sauer gestern erneut aus: "Da ist nichts geplant!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden