Sa, 18. November 2017

„VR Experience Tour“

19.07.2016 10:29

PlayStation VR schon vor Start in Wien erlebbar

Am 13. Oktober kommt Sonys PlayStation VR in den Handel. Wer die VR-Brille schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ausprobieren und erleben möchte, bekommt im Rahmen der sogenannten PlayStation VR Experience Tour in Wien die Gelegenheit dazu, wie Sony am Dienstag mitteilte.

Ab dem 30. Juli bekommen Fans demnach täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr im Hotel Topazz in der Wiener Innenstadt die Möglichkeit, das neue Virtual-Reality-System für die PS4 zu testen.

Einzige Voraussetzung: Aufgrund der erwarteten hohen Nachfrage ist eine Registrierung unter der Website trypsvr.com laut Sony "vorab unbedingt notwendig". Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Nutzer einen individuellen Registrierung-Code, der ihnen den Zutritt ermöglicht.

Zu gewinnen gibt es auch etwas: Unter allen Teilnehmern, die den Registrierungsprozess abschließen und sich rechtzeitig an dem zugewiesenen Termin vor Ort einfinden, verlost Sony ein komplettes VR-Erlebnispaket, bestehend aus einer PS4, PlayStation VR, PlayStation Camera und Move-Motion-Controllern, sowie dem VR-Titel "VR Worlds".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden