So, 18. Februar 2018

"Bim" betroffen

19.07.2016 10:12

Wasserrohrbruch beim Wiener Westbahnhof

Die Wiener Straßenbahnlinien 52 und 58 verkehren bis auf Weiteres nur eingeschränkt. Grund für die Unterbrechung der Streckenführung ist ein Wasserrohrbruch bei der Ecke Äußere Mariahilfer Straße/Europaplatz. Am Montagnachmittag wurde dort eine Baustelle eingerichtet, die Arbeiten werden wohl bis Mittwoch dauern, hieß es von den Wiener Wasserwerken.

Durch einen Schaden an einem Rohr war es zu einem Wassereinritt in Betriebsräume der U-Bahn am Verkehrsknotenpunkt Westbahnhof gekommen. Die Fahrgäste der Wiener Linien waren davon nicht betroffen, und es gab auch keine sichtbaren oberirdischen Folgen, berichtete Andreas Tomenendal von den Wasserwerken.

Die Reparatur läuft seit Montagnachmittag. Am Abend kurz vor Betriebsschluss entschieden die Wiener Linien, die Straßenbahn im betreffenden Abschnitt aus Sicherheitsgründen einzustellen. Der übrige Verkehr sei nicht betroffen, sagte Tomenendal.

Nach Auskunft der Wiener Linien fährt die Linie 52 vorerst nur zwischen Baumgarten und Anschützgasse. Die Linie 58 verkehrt zwischen Unter St. Veit und Anschützgasse. Ein Ersatzverkehr mit Autobussen zwischen Westbahnhof und Anschützgasse wurde eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden