So, 19. November 2017

Heute CL-Quali

19.07.2016 08:02

Salzburg: Die „Dürre-Jahre“ müssen enden

Salzburg hat heute im Rückspiel der zweiten Champions-League-Quali-Runde in Lettland keine Siegpflicht. Für einen Auswärtssieg bei Liepaja ist es dennoch höchste Zeit. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Entspannte Minen bei Soriano und Co. Am Montag gegen 15.30 Uhr beim Salzburg-Abflug nach Lettland: Dem Meister reicht nach dem Heim-1:0 im Rückspiel in Quali-Runde zwei zur Champions League bereits ein 0:0 gegen FK Liepaja zum Aufstieg - ein kleiner Ruhepolster. Sich darauf auszuruhen kann aber nicht Anspruch der Millionen-Crew sein.

Seit 2009 kein Auswärtssieg mehr
Mit dem Lettland-Champ wurde der wohl leichteste Gegner gezogen. Zwei, drei Treffer pro Spiel sollten bei der geballten Offensiv-Power drin sein. Zudem haben die Salzburger während des neunten Anlaufs in die Königsklasse in Hinblick auf die nächsten Aufgaben einen Auswärtserfolg bitter nötig. Der letzte datiert vom 4. August 2009, als Zagreb nach einem 1:1 im Hinspiel auswärts 2:1 bezwungen wurde. Was danach folgte, waren sieben staubtrockene "Dürre-Jahre". Da glückte in der Fremde in zehn Spielen nicht ein voller Erfolg, gab's darüber hinaus 0:1-Pleiten gegen Färöer-Klub Torshavn und Luxemburgs Düdelingen.

Keine Strafe wegen Trikot-Fauxpas
Alles Schnee von gestern? Die Bilanz unter Trainer Oscar ist toll. Salzburg gewann 16 der letzten 21 Partien. Der Gegentorschnitt wurde auf 0,6 gesenkt. Zutaten, die Hoffnung schüren: "Unser Spielsystem ist nun top für K.-o.-Partien", erklärte Routinier Ulmer. Apropos: Die UEFA verzichtete wegen der Trikot-Peinlichkeit - Ulmer war gegen Liepaja 45 Minuten lang mit einem Leipzig-Trikot am Platz gestanden - auf Sanktionen.

FK Liepaja - FC Salzburg (18 Uhr), mögliche Aufstellungen:
Liepaja (5-3-2): Dorosevs; Kluk, Ivanovs, Gorkss, Klava, Kärklins; Brtan, Torres, Strumia; Mickevics, Kamess (Gauracs)
Salzburg (4-3-3): Walke; Schwegler, Miranda, Hinteregger, Ulmer; Laimer/Samassekou, Bernardo, Berisha; Lazaro, Soriano, Dabbur. - Stadion Daugawa, SR Lardot (Bel).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden