Sa, 25. November 2017

Nicht leistbar

18.07.2016 15:10

Immer mehr teure Luxuswohnungen in Wien

Wer in Wien kurzfristig eine leistbare Bleibe finden möchte, braucht entweder ein üppiges Monatsgehalt oder eine große Portion Glück. Finanzierbare Wohnungen sind längst Mangelware, im Hochpreis-Segment gibt es dafür einen erheblichen Leerstand. "Wir brauchen klare Mietzinsobergrenzen", fordert die AK.

80 Quadratmeter, drei Zimmer, mitten im 10. Bezirk - monatliche Miete: 1200 Euro. Tiefer in die Tasche müssen jene greifen, die im 3. Bezirk eine neue Bleibe suchen. Für eine 90 Quadratmeter große Drei-Zimmer-Wohnung verlangt dort ein Vermieter 2490 Euro.

"90 Prozent der Personen, die eine Mietwohnung suchen, können sich das aber nicht leisten", warnt Walter Rosifka, Wohnungsexperte bei der Wiener Arbeiterkammer. Besonders in den vergangenen Jahren haben viele Vermieter ihre Objekte viel zu teuer angeboten.

"Kurzfristig günstige Wohnung finden, ist Zufall"
"Kurzfristig eine günstige Wohnung in Wien finden, das ist Zufall", so Rosifka. Im Hochpreis-Segment haben Suchende hingegen die Qual der Wahl. Erhebliche Leerstände sind die Folge. Rosifka: "Bleibt die Wohnung ein Jahr leer, können das die großen Player am Markt gut verkraften".

Damit aber auch Wiener mit einem Durchschnittseinkommen kurzfristig den Wohnsitz wechseln können, braucht es laut Arbeiterkammer dringend Bemühungen in Sachen Mietrecht: "Grundstücke müssen günstiger werden, weg mit befristeten Mietverträgen und her mit klaren Mietzinsobergrenzen ", fordert Rosifka.

Außerdem müsse die Stadt vehement gegen Grundstücksspekulation vorgehen. Auch über Enteignungen soll diskutiert werden dürfen, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden