Di, 12. Dezember 2017

Laut Interpol

18.07.2016 12:55

Illegale EM-Wetten in Asien: Tausende Festnahmen

Die internationale kriminalpolizeiliche Organisation Interpol hat am Montag in Lyon bekanntgegeben, dass im Zuge von Schwerpunktaktionen gegen illegale Fußball-EM-Wettaktivitäten in Asien mehr als 4.100 Verdächtige festgenommen worden sind. Die Operation "SOGA VI" umfasste rund 4.000 Razzien in China, Malaysia, Singapur, Thailand und Vietnam, aber auch in Frankreich, Griechenland und Italien.

Der Gesamtbetrag der illegalen Wetten während der Fußball-EM in Frankreich soll sich auf rund 649 Millionen US-Dollar (583,21 Mio. Euro) belaufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden