Fr, 24. November 2017

Dystopie

18.07.2016 11:12

„Tatort“-Schauspieler Tukur schreibt ersten Roman

Der "Tatort"-Schauspieler Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman. Der Roman spielt in der nahen Zukunft, in einem krisengeschüttelten Deutschland und in Frankreich, das unter eine Art faschistoide Herrschaft geraten ist.

Es werde die Geschichte eines jungen Mannes, der auf dem Weg nach Paris "Unglaubliches entdeckt, das sein Leben radikal verändert", erklärt Tukur der "Bild am Sonntag". Einen Umfang hat er ebenfalls schon im Kopf: "Das Buch soll mindestens 200 Seiten umfassen, in zwei Jahren muss ich das Manuskript abgeben", so der 59-Jährige.

Tukut hat bereits einen Lyrik-Band veröffentlicht. Über das Schreiben schärmt er, dass man nie wisse, "was unterwegs alles passiert. Irgendwann übernimmt dich die Geschichte, und du betrittst ein unbekanntes Land. Das kann sehr reizvoll sein."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden