So, 19. November 2017

„Riesige Flamme“

18.07.2016 09:29

400 Jahre alter Bauernhof von Feuer zerstört

Ein Großbrand hat in der Nacht auf Montag in Salzburg einen rund 400 Jahre alten Bauernhof zerstört. Das Feuer war in einer Garage ausgebrochen. Einem Großaufgebot von Feuerwehrleuten gelang es, das neue Wohnhaus des Gehöfts zu retten. "Das inzwischen unbewohnte alte Bauernhaus wurde aber komplett vernichtet", sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Brand brach laut Landesfeuerwehrkommando gegen 22 Uhr in St. Andrä im Lungau aus. Das Feuer entstand in der Garage, in der ein Traktor und zwei Autos eingestellt waren. Auch ein Dieseltank mit rund 600 Liter Treibstoff befand sich darin. Der Bauer vermutet, dass der Traktor zu brennen begonnen hat. Die Flammen breiteten sich innerhalb kurzer Zeit auf die gesamte Garage aus und griffen auf das daneben befindliche ehemalige Wohnhaus über.

"Es war eine riesige Flamme"
Als die ersten Feuerwehren eintrafen, standen bereits beide Gebäude in Vollbrand, weshalb sofort Großalarm gegeben wurde. "Ich war in der Küche, als ich einen lauten Knall hörte. Als ich rausgeschaut habe, habe ich eine Flamme aufsteigen gesehen. Wir haben sofort die Feuerwehr alarmiert, aber das ganze Haus hat schon gebrannt. Es war eine riesige Flamme, weil wahrscheinlich auch der Tank vom Traktor explodiert ist", sagte ein Nachbar des Bauern im ORF-Radio.

Über 130 Feuerwehrleute aus dem Lungau halfen bei den Löscharbeiten. Das neue Wohngebäude konnte dadurch gerettet werden. Das alte Wohnhaus und die Garage brannten aber vollkommen nieder. Am Montag werden Brandermittler erwartet, die die genaue Ursache klären sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden