Sa, 18. November 2017

„Star Wars“

18.07.2016 09:07

Alden Ehrenreich ist der neue Han Solo

Alden Ehrenreich ist offiziell der neue Han Solo. Bereits im Mai wurde berichtet, dass sich der amerikanische Schauspieler unter den Favoriten für die legendäre Rolle des Sci-Fi-Franchises befindet. Allerdings konkurrierte er noch mit Miles Teller, Jack Reynor und Taron Egerton.

Ehrenreichs bislang wohl bekannteste Rolle hatte er in der Komödie "Hail Caesar" der Coen-Brüder als unbeholfener Western-Schauspieler. Nun könnte ihm mit der Rolle in "Star Wars Anthology: Han Solo" der große internationale Durchbruch gelingen.

Im Rahmen der "Star Wars Celebration"-Convention in London wurde der Darsteller am Sonntag zum ersten Mal der Öffentlichkeit als neuer Han Solo vorgestellt. Er übernimmt damit die Rolle, die Harrison Ford ursprünglich gespielt hatte. Auf der Londoner Versammlung wurde auch das Detail bekannt gegeben, dass Solos guter Freund Chewbacca ebenfalls wieder mit von der Partie sein werde.

Seit Disney die Rechte an dem legendären Franchise erworben hat, ist es hektisch geworden, denn nicht nur, dass das Unternehmen die "Star Wars"-Saga fortsetzt, sie haben zudem Spin-offs angekündigt, zu denen auch "Star Wars Anthology: Han Solo" gehören soll, für den Phil Lord und Chris Miller verantwortlich sein werden. Auch ein vierminütiges Featurette für "Star Wars: Rogue One" von Gareth Edwards wurde zur Freude der Fans vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden