Mi, 22. November 2017

Pyrotechnik-Unfall

18.07.2016 12:41

Andrea Berg: Schwere Verbrennungen bei Konzert!

"Mein Bühnenkostüm ist übrigens im Eimer, das ist angebrannt, aber das ist nicht so schlimm, das Kleid kann man ersetzen. Ich hoffe dagegen, dass meine verbrannten Hautstellen ohne große Narben wieder zusammenwachsen", beruhigte Sängerin Andrea Berg nach ihrem schweren Feuerunfall ihre Fans am Montag auf Facebook und erklärte mit einer Portion Humor: "Hallo ihr Lieben, ja es stimmt: Das Feuer hat mich am Samstag während unserer Vorpremiere in Wetzlar erwischt und jetzt weiß ich, welche Schmerzen man durchsteht, wenn man gegen einen feuerspeienden Drachen kämpfen muss!"

Es war ein Schock für die Fans von Schlagersängerin Andrea Berg: Die 50-jährige Deutsche hatte sich bei der Vorpremiere zu ihrer im Herbst beginnenden "Seelenleben"-Tournee in der Rittal Arena in Wetzlar schwere Verbrennungen zugezogen. Der Unfall passierte, als ein pyrotechnischer Effekt schiefging. Berg lief an einem Bühnendrachen vorbei, der als Effekt Feuer speit.

Die Flammen sind offenbar höher gewesen als geplant und haben die Schlagersängerin getroffen. Deren Kostüm habe kurz Feuer gefangen, die 50-Jährige dabei Verbrennungen an Arm und Schulter erlitten, schrieb die "Bild".

"Höllischer Schmerz"
Laut Angaben des Blattes hätten einige Fans in Wetzlar bei dem Vorfall erschrocken aufgeschrieen. Berg selbst erklärte nach dem Auftritt, sie habe ihren Kopf gerade noch rechtzeitig zur Seite werfen können. Sie habe zwar "einen höllischen Schmerz" gespürt, aber durch das Adrenalin auf der Bühne einfach weitergesungen. Erst in der Konzertpause ließ sich die Schlager-Queen behandeln. Angaben von Berg zufolge handelte es sich bei dem Vorfall um technisches Versagen, die Pyrotechniker ihrer Show hätten keinen Fehler gemacht.

Verbrennungen zweiten und dritten Grades
Andrea Berg erlitt laut "Bild" Verbrennungen zweiten und dritten Grades, weshalb nicht auszuschließen sei, dass dauerhaft Narben zurückbleiben. Dem Bericht zufolge reiste nach dem Auftritt der Leibarzt der Sängerin an. Der habe die Wunde verbunden und die Sängerin mit Schmerzmitteln versorgt. Berg müsse nun täglich ihren Verband wechseln und Salbe auftragen lassen.

Ihre Tournee will die Sängerin, die erst Anfang April ihr neues Album "Seelenleben" veröffentlicht hat, aber nicht unterbrechen: "Das bin ich meinen Fans schuldig!" Auch mehrere in nächster Zeit geplante Open-Air-Auftritte der Sängerin seien nicht in Gefahr, hieß es. Ende Jänner 2017 wird Berg in Linz, Graz und Wien auf der Bühne stehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden