Sa, 25. November 2017

Gold knapp verpasst

15.07.2016 20:30

Mehrkampf-Talent Lagger holt Silber bei U18-EM

Siebenkämpferin Sarah Lagger hat bei der U18-EM der Leichtathleten in Tiflis mit dem Gewinn der Silbermedaille erneut ihr großes Talent unter Beweis gestellt. Die 16-Jährige erzielte eine persönliche Bestleistung von 6.175 Punkten und verpasste Gold lediglich um elf Punkte. Die Ukrainerin Alina Schuch kam auf 6.186 Zähler und stellte damit einen neuen Weltrekord auf.

"Ich bin einfach nur happy. Ich habe meine persönliche Bestleistung um 100 Punkte verbessert, das ist großartig", freute sich Lagger nach dem abschließenden 800-m-Krimi. Auch ihr Trainer Georg Werthner zeigte sich von Laggers Leistung angetan. "Ich bin stolz, dass Sarah so gute Leistungen gezeigt hat. Ich freue mich auf die kommenden Jahre, in denen wir mit Sarah, aber auch mit zahlreichen weiteren Athletinnen ein starkes Mehrkampfteam haben werden." Erst vergangene Woche hatte Ivona Dadic sensationell Bronze bei der EM in Amsterdam gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden