Di, 21. November 2017

Nach Dauerregen

15.07.2016 12:19

Paszek vergibt in erster Gstaad-Runde große Chance

Tamira Paszek hat am Freitag das seit Dienstag überfällige Erstrundenmatch in Gstaad verloren. Die 25-jährige Vorarlbergerin vergab dabei eine große Chance, denn sie führte gegen die French-Open-Halbfinalistin Kiki Bertens (NED-3) im dritten Satz schon mit 4:2, musste sich nach 2:14 Stunden aber mit 7:5,2:6,4:6 beugen. Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit dem Hauptbewerb bei den US Open gewesen.

Fast rekordverdächtig ist, dass dieses Erstrundenmatch bei einem "normalen" WTA-Turnier (das also nicht über zehn Tage geht) erst am Freitag abgeschlossen werden konnte. Doch der andauernde Regen in Gstaad hat das Turnierprogramm extrem durcheinandergebracht. Paszek, die aktuelle Nummer 109 im WTA-Ranking, hätte diesen Sieg nicht nur für ihr Selbstvertrauen, sondern auch für einen fixen Platz bei den US Open in Flushing Meadows brauchen können.

Ähnliches war zu Wochenbeginn Gerald Melzer in Hamburg widerfahren. Der Niederösterreicher hätte ebenfalls mit einem Erstrundensieg die noch nötigen Zähler für einen Platz im Feld des letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Flushing Meadows machen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden