Sa, 25. November 2017

Dank Fam. Glock

15.07.2016 11:55

Kärntner Tierrettung spielt jetzt alle Stückerln

Durch eine großzügige Spende von Familie Glock wurde im März der Fortbestand der Kärntner Tierrettung ermöglicht und in weiterer Zusammenarbeit mit der "Krone Tierecke", der Stadt Klagenfurt und UNIQA ein neues Auto angeschafft.

Viele Kärntner Tierfreunde konnten am 10. März aufatmen, als der Weiterbestand der Tierrettung durch die großzügige Unternehmerfamilie Gaston und Kathrin Glock gesichert wurde. Das Tierschutzkompetenzzentrum (Tiko) Klagenfurt musste, wie berichtet, im Vorjahr die Tierrettung aus Kostengründen einstellen.

Fahrzeug entwickelt, gekauft und ausgestattet
Nun wurde noch ein wichtiger Schritt umgesetzt: In weiterer Zusammenarbeit mit der "Krone"-Tierecke, der Stadt Klagenfurt, Renault Aichlseder und der UNIQA-Versicherung konnte ein neues Tierrettungsfahrzeug entwickelt, gekauft und modern ausgestattet werden.

Da wurde vom leicht zu reinigenden Innenausbau über fix montierte Hundeboxen bis zum Klimagerät an alles gedacht. Außerdem ist das Auto mit Gelblicht für die Sicherheit versehen. Alle Details dazu lesen Sie am Sonntag in der "Krone".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).