Sa, 16. Dezember 2017

Microsoft-Prozess:

15.07.2016 09:10

Die USA dürfen keine Server in Übersee anzapfen

Die US-Regierung hat einem amerikanischen Gericht zufolge kein Recht, auf Daten von Microsoft-Kunden auf ausländischen Servern zuzugreifen. Ein Bundesberufungsgericht in New York kassierte ein entsprechendes Urteil eines untergeordneten Gerichts aus dem Jahr 2014.

Die Regierung von Präsident Barack Obama hatte vom Software-Konzern verlangt, auf einem Computer in Irland gespeicherte E-Mails auszuhändigen. Das Urteil des Berufungsgerichts gilt als Sieg für Datenschützer.

Microsoft betreibt weltweit große Datenzentren und sammelt mit Angeboten wie dem Cloud-Speicher OneDrive, dem E-Mail-Dienst Outlook oder seinem digitalen Assistenten Cortana große Datenmengen über seine Nutzer. Das Urteil des US-Gerichts soll verhindern, dass US-Geheimdienste diese Daten anzapfen, wenn sie auf Servern außerhalb der USA gespeichert sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden