Mo, 28. Mai 2018

Gut zu Fuß

22.08.2016 11:34

Schwere Beine im Sommer? Das hilft!

Sommerzeit ist Kleiderzeit - doch schwere, angeschwollene Beine können die Freude am Beinzeigen schnell trüben. Wir haben die Tipps, wie Sie die Beschwerden vermeiden bzw. lindern können.

Schwere Beine im Sommer - darunter leiden vor allem Frauen. Der Grund: Wenn es heiß ist, weiten sich die Gefäße in den Beinen, die Haut wird stärker durchblutet und der Körper gibt vermehrt Wärme ab. Dadurch kann es dazu kommen, dass die Venenklappen nicht mehr richtig funktionieren. Die Folge: Das Blut beginnt sich in den Beinen zu stauen, man kriegt das Gefühl, die Beine seien schwer, manchmal schwellen sie zudem an.

Tipps bei geschwollenen Beinen:
Geschwollene Beine aufgrund von Sommerhitze sind lästig, aber im Grunde harmlos. Sind die Beine dick und bamstig, helfen diese SOS-Tipps:

  • Beine hochlegen und langes Sitzen und Stehen vermeiden.
  • Auch wenn es tropisch heiß ist: Bewegung hilft, denn diese trainiert die Venenklappen.
  • Beine nicht übereinanderschlagen.
  • Auf die Schuhe achten: Flache Schuhe sind bei Hitze schonender für die Venen als Stilettos.
  • Den Beinen warm-kalt geben: Wechselduschen regen die Durchblutung an und sorgen dafür, dass die Schwellung zurückgeht.
  • Entwässernde Tees trinken (z.B. Brennesseltee).

Das verursacht schwere Beine
Nicht nur langes Sitzen, das falsche Schuhwerk oder die Beine übereinanderzuschlagen kann schwere Beine verursachen. Fehlt dem Körper etwa Flüssigkeit, wird das Blut dicker und fließt nicht mehr so schnell zum Herzen zurück. Ausreichend Wasser trinken daher nicht vergessen!

Ein Kalium-Mangel kann zu Wassereinlagerungen im Körper führen. Im Sommer sollte man daher auch auf kaliumreiche Ernährung achten. Avocados, Spinat, Schwammerl, Bananen, Himbeeren, Brokoli oder Vollkornprodukte enthalten viel Kalium.

Aber auch Salz bindet Wasser im Körper. Weniger gesalzte Speisen tun im Sommer daher auch den Beinen gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden