So, 19. November 2017

„Deckname Holec“

12.07.2016 14:25

Zilk-Thriller vor Premiere: „Aufreger gewünscht!“

Seine Witwe hat laut Produzent Franz Novotny (67) den Streifen schon gesehen. "Dagmar Koller hat ihn sehr gut gefunden", so der Filmemacher, als die "Krone" ihn und Helmut-Zilk-Mime Johannes Zeiler (46) in Wien zum Talk bittet.

Der Grund liegt auf der Hand: Am 29. Juli feiert "Deckname Holec" Premiere. Ein Thriller, der den Wiener-Altbürgermeister in seiner Funktion als ORF-Mann, Doppelagent und Ehebrecher zur Zeit des Prager Frühlings zeigt.

"Ein Aufreger ist in jedem Fall wünschenswert. Ich bin selbst gespannt, auf die Reaktionen, vor allem aus den verschieden Altersgruppen. Einen Skandal erwarte ich persönlich nicht, aber es gibt natürlich sehr, sehr viele Menschen, vor allem in Wien, die Begegnungen und Erinnerungen mit Helmut Zilk haben. Da kann es durchaus sein, dass man auf Ablehnung, oder sogar Protest stößt", so Zeiler.

Dass Zilk zuletzt aber sogar als Held aus der Geschichte aussteigt, lässt der Film fast bis zuletzt nicht erahnen: "Ich würde mich natürlich darüber freuen, wenn Reaktionen zu der Geschichte kommen - und zu dem spannenden Schluss!", hält der Schauspieler fest.

Was wollen Novotny und Zeiler also, dass die Kinobesucher mitnehmen werden? "Dass die Leute das wahrnehmen, was immer mehr in Vergessenheit gerät, dass Risiko zum Erfolg führen kann."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden