Di, 21. November 2017

Panne beim Speichern

12.07.2016 11:56

Software-Problem setzte Marsroboter außer Gefecht

Seit knapp vier Jahren erforscht der NASA-Roboter "Curiosity" den Mars. Vor wenigen Tagen fuhr sich der Rover allerdings wegen einer Software-Panne in den Sicherheitsmodus herunter. Der Roboter versuchte, ein Bild abzuspeichern - und überforderte damit seine Elektronik. Mittlerweile funktioniert "Curiosity" wieder, die NASA will künftig aber mehr Vorsicht walten lassen.

"Curiosity" hatte sich vor zehn Tagen wegen der Panne in den Sicherheitsmodus versetzt und konnte erst am Samstag wieder in Vollbetrieb genommen werden. Wie das IT-Portal "Heise" berichtet, dürfte es beim Versuch, ein Bild vom Kameraspeicher in den Hauptspeicher des Roboters zu übertragen, zu einer Panne gekommen sein.

Mittlerweile arbeitet der Marsroboter wieder zuverlässig, bei der NASA will man künftig aber auf mögliche Probleme mit der Fotospeicherung Rücksicht nehmen und alternative Methoden zur Bildübertragung verwenden.

Der Forschungsroboter "Curiosity" landete im August 2012 am Mars, um dort nach Spuren von flüssigem Wasser zu suchen. Der Roboter hat NASA-Forschern auf der Erde bereits wertvolle Erkenntnisse über die früheren Umweltbedingungen am Mars geliefert, die deutlich lebensfreundlicher gewesen sein dürften, als heute. "Curiosity" soll den Roten Planeten noch bis 2018 erforschen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden