So, 22. Oktober 2017

Besitzer angezeigt

12.07.2016 09:58

Kärntner Kühe bei 40 Grad in Anhänger eingesperrt

Bei einer Außentemperatur von 32 Grad ließ ein Villacher Montagmittag seinen Anhänger, der mit acht Kühen beladen war, in der prallen Sonne auf einem Parkplatz in Althofen stehen. Passanten alarmierten die Polizei, die sofort mit der Feuerwehr Althofen anrückte und die dehydrierten Tiere mit Wasser versorgte.

"Als wir am Einsatzort eintrafen, lagen zwei Kühe bereits auf dem Boden und konnten kaum noch atmen", schildert ein Polizist. Passanten war zuvor auf einem Parkplatz in Althofen der Viehanhänger mit den eingeschlossenen Tieren aufgefallen. Der Polizist erzählt: "Im Inneren hatte es zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 40 Grad. Die Kühe drohten zu ersticken. Daher ordnete der Amtstierarzt sofort an, die geschlossenen Luftklappen aufzubrechen und den Anhänger abzukühlen, sowie die Kühe mit Wasser zu versorgen."

Kühe waren völlig ausgezehrt
Bernd Hensel von der FF Althofen sprühte daher 1000 Liter Löschwasser in und auf den heißen Blechanhänger: "Die völlig ausgezehrten Kühe tranken sogar direkt vom Strahlrohr, das ich durch die Klappe in den Innenraum hielt." Der 39-jährige Villacher Viehhändler wird wegen Tierquälerei bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).