Di, 21. November 2017

Vor CL-Qualispiel

11.07.2016 13:36

Salzburg mit Garcia auf Vertrag bis 2018 einig

Österreichs Meister Red Bull Salzburg hat mit Trainer Oscar Garica Einigung über eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2018 erzielt. Das teilte Salzburgs sportlicher Leiter Christoph Freund am Montag anlässlich der Pressekonferenz vor dem Qualifikationsspiel zur Champions League gegen FK Liepaja mit. Die endgültige Unterschrift des Vertrages ist laut Kubangaben aber noch ausständig.

"Es war uns sehr wichtig, dass wir diese Personalie vor Beginn der Qualifikationsspiele lösen konnten, und nun alle Klarheit haben", begründete Freund die Entscheidung. Der 43-jährige spanische Trainer hatte den Klub erst im Dezember 2015 übernommen und das Double geholt. Unter seiner Führung haben die "Bullen" nur eines von bisher 19 Pflichtspielen verloren. Garcias aktueller Kontrakt läuft bis 2017.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden