Sa, 18. November 2017

Sorge um Sohnemann

11.07.2016 11:29

Ronaldos Mutter tobt nach Foul von Payet

Cristiano Ronaldo wollte den großen Silberpokal gar nicht mehr hergeben. Immer wieder küsste er die Trophäe und posierte stolz für die Fotografen. Fast schon vergessen waren die schlimmen Szenen aus den Anfangsminuten der Partie, als er sich nach einer Attacke von Dimitri Payet am Knie verletzte hatte und schließlich unter Tränen mit einer Trage vom Platz gebracht werden musste (oben im Video). Eine Szene, die auch seiner Mutter, Dolores Aveiro, gar nicht gefiel.

Die 61-jährige Portugiesen meldete sich nach dem groben Einsteigen von Payet via Twitter zu Wort: "Ich kann meinen Sohn so nicht sehen. Im Fußball geht es darum, den Ball zu treten - und nicht darum, dem Gegner Schaden zuzufügen!"

Keine einzige Sekunde des Turniers in Frankreich hatte Ronaldo bis dahin verpasst. Im Finale wurde Portugals Kapitän bereits in der achten Minute von Dimitri Payet am Knie erwischt. Das harte Einsteigen des Franzosen blieb ungeahndet. Ronaldo schleppte sich über den Platz, ließ sich behandeln und versuchte es mit einer Bandage am linken Knie - vergeblich. Diagnose: Innenbandzerrung im linken Knie. Ronaldo wurde unter Tränen vom Platz getragen, an seiner Stelle kam Ricardo Quaresma.

"Ich hatte Pech, weil ich mich verletzt habe", meinte Ronaldo nach der Partie, "aber ich wusste, dass diese Spieler zusammen mit unserer Strategie stark genug sein werden, um Frankreich zu schlagen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden