Fr, 24. November 2017

Helfer im Spital

11.07.2016 09:31

Badeunfälle in OÖ: Zwei Tote, ein Verletzter

Das Hochsommerwetter hat am Wochenende viele Badegäste an Seen gelockt. Für zwei Frauen endete das Vergnügen in Oberösterreich allerdings tödlich: Im Traunsee starb eine 81-Jährige beim Schwimmen, im Irrsee eine 77-jährige Pensionistin. In Schörfling im Bezirk Vöcklabruck wurde ein Badegast aus der Ager gerettet. Für einen Helfer endete sein Einsatz allerdings im Spital.

Die 81-Jährige aus Altmünster war - wie sie es fast täglich getan hatte - gegen 16.20 Uhr im Bereich eines privaten Badeplatzes alleine in den Traunsee schwimmen gegangen. Nach kurzer Zeit bemerkten andere Badegäste, dass die Frau nur wenige Meter vom Ufer entfernt reglos an der Wasseroberfläche trieb. Sie bargen sie und verständigten die Einsatzkräfte, doch auch der Notarzt konnte ihr nicht mehr helfen.

Plötzliche Atemprobleme
Im Irrsee bei Zell am Moos war eine 77-Jährige aus Hallwang mit einer gleichaltrigen Freundin schwimmen gegangen. Dabei klagte sie plötzlich über Atemprobleme. Ihre Begleiterin machte andere Badegäste aufmerksam und die Schwimmerin wurde mit einer Luftmatratze zum Badesteg gebracht. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb die 77-Jährige kurz darauf.

Von Sogwelle erfasst
In Schörfling wollte sich am späten Sonntagnachmittag ein 40-jähriger Bosnier in der Ager abkühlen. Er wurde beim Schwimmen über eine Wehr getrieben und von einer Sogwelle unter Wasser gedrückt. Ein anderer Badegast sprang sofort in den Fluss und befreite den Mann unverletzt aus dem Strudel. Der Retter wurde dabei aber selbst am Fuß verletzt und war so erschöpft, dass er von der Feuerwehr aus dem Wasser geholt werden musste. Er wurde zur Kontrolle ins Spital eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden