Sa, 21. Oktober 2017

Besuch bei Flugshow

11.07.2016 08:00

Prinz George, der kleine Überflieger

Wenn Prinz George zur Inspektion der britischen Royal Airforce antritt, dann stehen nicht nur die Flugzeuge Spalier - auch Mama Kate sowie Papa William haben dann beide Hände voll zu tun. Bei so vielen Fluggeräten kann man das dem Nachwuchs-Monarchen aber nicht verübeln, immerhin ist er ja ein echter Überflieger...

Auf dem Arm seines Papas Prinz William hat der Mini-Royal am Freitag die Militärflugzeuge bestaunt. Gemeinsam mit Herzogin Kate besuchten sie eine Flugshow auf dem britischen Luftwaffenstützpunkt Fairford in der Grafschaft Gloucestershire.

Auf Fotos ist zu sehen, wie die Ohren des kleinen Prinzen mit großen blauen Kopfhörern geschützt wurden. George durfte unter anderem in einem Squirrel-Hubschrauber sitzen - dem gleichen Modell, in dem sein Vater während seiner Militärzeit trainiert hat.

Zur Freude der Besucher absolvierten die drei Royals nicht nur ihr offizielles Programm, sondern schauten sich danach noch zwei weitere Flugzeuge an. Anlass der Besuchs auf der Flugschau Royal International Air Tattoo war das 75-jährige Bestehen der Air Cadets, einer Nachwuchsorganisation der Royal Air Force, deren Schirmherrin Kate ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).