Sa, 18. November 2017

Sensationell

10.07.2016 23:32

Portugal ist Europameister!

Portugal ist erstmals Fußball-Europameister und hat dem verletzt ausgeschiedenen Superstar Cristiano Ronaldo den lang ersehnten Titel mit dem Nationalteam gebracht. Die Portugiesen gewannen am Sonntagabend das Finale der EURO 2016 im Stade de France von St. Denis bei Paris gegen Gastgeber Frankreich mit 1:0 nach Verlängerung. Eder erzielte in der 109. Minute den entscheidenden Treffer.

Zwölf Jahre nach der bitteren Finalniederlage bei der Heim-EM gegen Griechenland (0:1) konnten Ronaldo und Co. den ersten großen Titel des Landes feiern. Superstar Ronaldo war in der 25. Minute nach einer harten Attacke von Dimitri Payet mit einer Trage und unter Tränen mit einer Knieverletzung vom Feld getragen worden.

Frankreich dominierte danach das Spiel, doch der starke portugiesische Torhüter Rui Patricio konnte nicht bezwungen werden.

Portugal - Frankreich 1:0 n.V. (0:0)
St. Denis, Stade de France, 75.868 Zuschauer (offiziell), SR Clattenburg (ENG)

Tor: 1:0 (109.) Eder

Portugal: Rui Patricio - Cedric Soares, Pepe, Fonte, Raphael Guerreiro - William Carvalho - Renato Sanches (79. Eder), Adrien Silva (66. Joao Moutinho), Joao Mario - Nani, Ronaldo (25. Quaresma)

Frankreich: Lloris - Sagna, Koscielny, Umtiti, Evra - Pogba, Matuidi - Sissoko (110. Martial), Griezmann, Payet (58. Coman) - Giroud (78. Gignac)

Gelbe Karten: Cedric Soares, Joao Mario, Raphael Guerreiro, William Carvalho, Rui Patricio bzw. Umtiti, Matuidi, Koscielny

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden