Mo, 20. November 2017

Auf der 9. Etappe

10.07.2016 15:08

Alberto Contador gibt bei Tour de France auf

Der zweifache Gewinner Alberto Contador hat am Sonntag auf der 9. Etappe der Tour de France aufgegeben. 100 Kilometer vor dem Ziel des Pyrenäen-Abschnitts nach Andorra stieg der 33-Jährige vom Rad und ins Auto des Sportlichen Leiters seines Tinkoff-Rennstalls. Der Spanier hatte vor dem Start am Sonntag als Gesamt-20. mehr als drei Minuten Rückstand auf Leader Christopher Froome (Sky).

Da sei nichts zu machen, deutete Contador mit einer Geste in Richtung der TV-Kamera an. Der Tour-Gewinner von 2007 und 2009 hatte sich heuer voll auf die Tour konzentriert. Im Gegensatz zum Vorjahr, als er nach dem Giro-Sieg allerdings vergeblich das Double angepeilt hatte.

Doch ein Sturz auf der ersten Etappe bedeutete einen schweren Rückschlag für den Gewinner von sieben dreiwöchigen Rundfahrten. Der Mitfavorit verletzte sich rechts an Schulter und Hüfte, musste tags darauf erneut zu Boden und büßte in der Folge immer wieder Zeit ein.

Sein Körper brauche eine Pause, hatte Contador nach der harten Samstag-Etappe noch gemeint. Am Sonntag zog er im Anstieg zur zweiten der fünf Bergwertungen des Tages einen Schlussstrich unter die 103. Auflage.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden