Di, 21. November 2017

Täter geflüchtet

09.07.2016 15:28

NÖ: Koch sticht Pizza-Lieferant (47) nieder

In der Pizzeria "Hollywood" im niederösterreichischen Brunn am Gebirge ist am Freitagabend ein Streit zwischen zwei Berufskollegen eskaliert. Ein 25-jähriger Koch und Telefonist griff sich sein Messer und stach auf einen Pizza-Lieferanten aus Ungarn ein. Während der 47-Jährige blutend zu Boden sank, flüchtete der Ägypter - Großfahndung!

Die Messerattacke in Wildwestmanier erfolgte offenbar aus einem nichtigen Grund. War es die schwüle Hitze, Ärger über eine falsche Bestellung oder der ständige Stress im Kampf gegen die Zeit hinter dem Pizzaofen? Details sind unbekannt. Jedenfalls nahm die Auseinandersetzung unter den Arbeitskollegen gegen 22 Uhr ihren Lauf.

Zuerst ergab ein Wort das andere, dann kam es zum blutigen Gewaltausbruch: Ein erst seit Kurzem dort als Telefonist und Koch beschäftigter Ägypter ging wie von Sinnen auf einen 47-jährigen ungarischen Lieferanten los. Der 25-Jährige stach mit einem spitzen Gegenstand, wohl einem Pizza-Messer, auf Zoltan R. ein und traf ihn rechts in den Bauch und in die Rippen. "Der nicht lebensgefährlich Verletzte wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Mödling verbracht", so ein Ermittler.

Die Bluttat sorgte in Brunn am Gebirge - eine der Top-Wohngegenden im Wiener Umland - für großes Aufsehen. "Es rasten zahlreiche Polizeistreifen durch die Nacht, um des flüchtenden Täters habhaft zu werden", so "Krone"-Fotograf Thomas Lenger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden