Sa, 16. Dezember 2017

Zwei Mal geholfen

07.07.2016 21:22

NÖ: Junger Syrer als Wasserretter im Dauereinsatz

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit hat sich ein junger Asylwerber aus Syrien als Lebensretter in einem Badesee in Niederösterreich entpuppt. Der junge Mann bewahrte, nachdem er bereits am Dienstag einen 15-jährigen Burschen aus dem Wasser gezogen hatte, am Donnerstag erneut einen Badegast vor dem Ertrinken.

Das Opfer wurde einem Notarzt übergeben. Der Zustand des Patienten sei beim Abtransport ins Krankenhaus allerdings kritisch gewesen, berichtete der Landesverband NÖ der Österreichischen Wasserrettung am Abend.

Gesundheitszustand des Badegastes ist kritisch
Laut Vizepräsident Markus Schimböck hatte der Syrer als diensthabender Rettungsschwimmer am Ratzersdorfer See in St. Pölten das Untergehen eines Badegastes bemerkt. Mit einem Rescue-Board erreichte er den Mann, der in der Zwischenzeit jedoch untergegangen war. Das Opfer musste vom Grund des Sees geborgen werden.

Junger Syrer arbeitet als Rettungsschwimmer
Erst am Dienstag war der Syrer zum Retter eines 15-jährigen Asylwerbers geworden. Er hatte bemerkt, dass der Jugendliche auf dem Weg von der Schwimmplattform zum Ufer immer wieder untertauchte, schnappte sich das Rescue-Board und holte den Burschen aus dem Wasser. Eine Kollegin alarmierte inzwischen die Rettung.

Der junge Syrer lebt erst seit einem Jahr in Österreich und sorgt im Juli wochentags für Sicherheit am Ratzersdorfer See.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden