So, 19. November 2017

„Jetzt bist du tot!“

07.07.2016 16:55

Wilde Schuss-Attacke in Wiener Gemeindebau

Aufregung in einem Gemeindebau in Wien-Favoriten: In der Nacht auf Sonntag kam es im Innenhof einer Wohnhausanlage in der Fritz-Pregl-Gasse zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern. Dabei schoss ein Mann mit einer Softgun wild um sich und bedrohte eine 22-Jährige mit den Worten: "Jetzt bist du tot!" Mehrere Projektile durchschlugen Fensterscheiben, verletzt wurde niemand.

Schon im Vorfeld soll es immer wieder zu Wirbel in dem Gemeindebau gekommen sein. Dabei soll die 22-jährige Frau stets eine tragende Rolle gespielt haben.

In der Nacht auf Sonntag eskalierte dann die Lage: Anrainer beobachteten einen Streit, der immer lauter wurde. Die junge Frau lief weg, kehrte aber kurz darauf zurück. Nach einem weiteren Wortgefecht, ergriff die 22-Jährige die Flucht. Dabei soll ihr einer der Widersacher nachgerufen haben: "Das war ein Fehler, jetzt bist du tot!"

"Plötzlich schießt einer blind vor Wut in Richtung der Wohnung"
Etwa 15 Minuten später kam es dann zum Eklat: Eine Zeugin beobachtete von ihrem Fenster aus, dass ein Mann eine Waffe zückte und seinem Gegenüber reichte. "Plötzlich schießt dieser blind vor Wut in Richtung der Wohnung der jungen Frau", so die Anrainerin. Der Schütze zielte jedoch zu tief und traf die Fenster zweier Wohnungen des darunter liegenden Stockwerkes.

Die Polizei rückte an. Bei Mieterin Martha M. wurden fünf Projektile sichergestellt, bei ihrem Nachbarn ein weiteres. Die Ermittlungen laufen, der Fall ist bereits gerichtsanhängig. "Es gibt eine Anzeige wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit und Sachbeschädigung", so Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden