Mi, 22. November 2017

6,3 Mrd. Euro

07.07.2016 12:37

Samsung steigert Gewinn dank Cash-Cow Galaxy S7

Florierende Geschäfte mit neuen Smartphones sorgen bei Samsung für klingelnde Kassen. Dank der regen Nachfrage nach den Galaxy-S7-Modellen werde der Betriebsgewinn im abgelaufenen Frühjahrsquartal voraussichtlich binnen Jahresfrist um 17,4 Prozent auf umgerechnet 6,3 Milliarden Euro steigen, teilte der koreanische IT-Konzern mit.

Dies ist die höchste Summe seit mehr als zwei Jahren. Nach einer schwierigen Phase hat der Branchenprimus damit in dem hart umkämpften Markt das Momentum wieder auf seiner Seite, denn Apple schwächelte zuletzt etwas. Bei dem US-Konzern warten allerdings viele Kunden auf das neue iPhone, das gewöhnlich im September erscheint.

Smartphone-Sparte bleibt Samsungs Cash-Cow
Die Smartphone-Sparte bleibt damit für den weltgrößten Telefon-und Chiphersteller der wichtigste Gewinnbringer. Die endgültigen Zahlen will Samsung Ende Juli vorlegen. Investoren zeigten sich aber bereits überzeugt: Die Samsung-Aktie stieg um mehr als zwei Prozent und damit doppelt so stark wie der Leitindex der Börse in Seoul.

Noch im vergangenen Jahr schrumpfte die Smartphone-Sparte von Samsung, weil Apple das iPhone 6 auf den Markt brachte und den Koreanern damit Marktanteile im Obersegment abjagte. Außerdem machen Samsung chinesische Anbieter wie Huawei bei günstigeren Geräten zu schaffen.

Kleinere Produktpalette und S7 brachten die Wende
Die Wende gelang dem Elektronikriesen in diesem Jahr mit dem Galaxy S7 und einer kleineren Produktpalette. Der Gewinn der Smartphone-Sparte könnte deswegen 2016 zum ersten Mal seit drei Jahren wieder wachsen.

Fondsmanager Kim Hyun Soo vom Vermögensverwalter IBK Asset Management sagte, zwar werde Samsung in der zweiten Jahreshälfte wahrscheinlich weniger S7-Geräte verkaufen. Die Konkurrenz werde aber wohl keine besseren Smartphones auf den Markt bringen. So dürften die neuen iPhones von Apple keine wichtigen neuen Funktionen haben, sagte Kim.

Fondsmanager Kim rechnet nach eigenen Worten damit, dass der Samsung-Quartalsgewinn weiter zwischen 7 und 8 Billionen Won (5,4 bis 6,2 Milliarden Euro) liegen wird. Dazu werde das Chipgeschäft sowie eine neue Version des Smartphones Galaxy Note beitragen, mit dem Samsung ebenfalls Apple die Stirn bietet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden