Fr, 20. Oktober 2017

Nach zwei Tagen Flug

09.07.2016 14:28

Drei Astronauten auf Raumstation ISS eingetroffen

Nach einem zweitägigen Flug mit einer modernisierten "Sojus"-Kapsel sind drei Raumfahrer am Samstag auf der Internationalen Raumstation ISS eingetroffen. Die neue Kapsel vom Typ "Sojus-MS" dockte am Morgen planmäßig am Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde an, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA über Twitter mitteilte.

Die US-Astronautin Kathleen Rubins, der Japaner Takuya Onishi und der Russe Anatoli Iwanischin sollen gut vier Monate auf der ISS forschen und arbeiten. Sie verstärken die bisherige Besatzung, der ein US-Astronaut und zwei russische Kosmonauten angehören.

Kapsel bei 34 Erdumrundungen getestet
Die Rakete war am Donnerstag vom russischen Kosmodrom Baikonur in der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan gestartet. Der Flug zur ISS war diesmal auf zwei Tage statt auf sechs Stunden angesetzt, damit die Raumfahrer bei 34 Erdumrundungen die erneuerte "Sojus"-Kapsel testen konnten.

Für die kommenden vier Monate haben die Neuankömmlinge nach NASA-Angaben mehr als 250 Aufgaben auf ihrer Agenda. Die promovierte Molekularbiologion Rubins soll erstmals im All menschliches Erbgut entschlüsseln. Überdies sollen die Raumfahrer einen Adapter für Andockmanöver montieren. Dieser soll neuen Raumschifftypen das Festmachen an der ISS erleichtern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).