Fr, 25. Mai 2018

Jugendbande:

06.07.2016 16:40

Junge Burschen festgenommen

Bei einer routinemäßigen Straßenkontrolle gingen der Klagenfurter Polizei vergangene Woche zwei kriminelle Burschen (14, 15) ins Netz, welche jener Jugendbande angehören, die seit 2015 in der Landeshauptstadt ihr Unwesen treibt. Das Duo war mit einem gestohlenen Moped im Stadtteil Sankt Ruprecht unterwegs…

Auf das Konto der Jugendbande, deren Mitglieder alle zwischen 14 und 21 Jahre alt sind und der sogenannten Heiligengeistplatz- und Schillerparkszene angehören sollen, gehen unzählige Straftaten - von Raubüberfällen über Einschleichdiebstähle bis hin zu Autoeinbrüchen (die "Krone" berichtete mehrfach). Obwohl einige von ihnen bereits mehrfach geschnappt worden sind, schrecken die Burschen nicht davor zurück, ihre kriminelle Laufbahn weiter fortzusetzen.

Erst vergangene Woche gelang es Klagenfurter Polizisten erneut, zwei amtsbekannte Jugendliche dieses kriminellen Netzwerks auf der St. Ruprechter Straße auszuforschen. "Da die beiden Burschen mit einem gestohlenen Moped mit falschen Kennzeichen unterwegs gewesen sind, wurden sie vorläufig festgenommen", schildert ein Polizist: "Bei den Folgeerhebungen konnten die Beschuldigten mit weiteren 20 Eigentumsdelikten in Verbindung gebracht werden." Dabei handelt es sich um Diebstähle und Einbrüche in Gewerbebetriebe, Freizeiteinrichtungen und Autos, die von Mai bis Juli im Stadtgebiet begangen worden waren.

Der Polizist weiter: "Insgesamt waren bei diesen Delikten fünf weitere Jugendliche der Bande beteiligt. Die beiden Festgenommenen nahmen dabei jedoch zweifellos eine besonders aktive Rolle ein."

Die Jugendwohlfahrt wurde informiert und weitere Ermittlungen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden