Do, 19. Oktober 2017

Portugal vs. Wales

06.07.2016 08:11

Danilo: „Wir spielen lieber erfolgreich hässlich“

Portugals Danilo lässt die Kritik an den bisher gezeigten Leistungen bei der EURO völlig kalt. Für Ronaldo und Co. ist es der fünfte Anlauf zum großen Triumph.

Klappt’s endlich mit dem großen Triumph? Portugals Superstar Ronaldo ("ich habe nie die Tatsache verheimlicht, dass ich es lieben würde, mit dem Nationalteam eine Trophäe zu gewinnen") träumt davon, ebenso knapp zehn Millionen in der Heimat - zwei Erfolge fehlen noch.

Der erste soll am Mittwoch gegen Wales her. Beim fünften portugiesischen EM-Semifinale ist der zweite Einzug in ein Finale fest eingeplant, das Endspiel soll dann besser enden als jenes 2004 - damals setzte es ja im eigenen Land das bittere 0:1 gegen Griechenland, der heutige Gegner lässt mit seinen Sensationserfolgen natürlich Erinnerungen daran wach werden.

Pepe fraglich
Die Portugiesen zittern um den Einsatz von Abwehrchef Pepe, der auch das gestrige Training auslassen musste. Sicher fehlt der defensive Mittelfeldspieler William Carvalho als Schlüsselfigur mit einer Gelb-Sperre. Für ihn wird wohl Danilo auflaufen. Den stört die Kritik am Spielstil der  Mannschaft ebenso wenig wie die Tatsache, dass Portugal in seinen fünf EM-Spielen noch nie nach 90 Minuten vorne lag: "Ich spiele lieber hässlich und bin jetzt noch hier, als schön zu spielen und schon zu Hause zu sein "

Gerade einmal 22 Minuten lang lag die Seleção in Frankreich bei ihren bisherigen fünf Spielen in Führung (19 Minuten beim 1:1 in der Gruppenphase gegen Island, die letzten drei Minuten in der Verlängerung des Achtelfinales gegen Kroatien) - das reichte für den Einzug in das Semifinale. Zum Vergleich: Die Waliser gewannen bereits vier Partien nach der regulären Spielzeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).