Sa, 18. November 2017

Instagram-Held

05.07.2016 16:56

„Persischer Hulk“ will den IS zerstören

Sein Name ist Sajad Gharibi, doch seine Fans und Follower auf Instagram kennen ihn nur als "Persischer Hulk". Der 24-jährige Iraner sieht der grünen Comic- und Kinofigur tatsächlich sehr ähnlich, auch wenn er nicht grün ist. Der Bodybuilder wiegt 155 Kilogramm und hat den Iran schon bei diversen Meisterschaften vertreten. Nun macht der Muskelprotz mit seiner Ankündigung, in den Krieg gegen die Terrormiliz Islamischer Staat zu ziehen, Schlagzeilen.

Wie BBC Persian berichtete, hat sich der "stärkste Mann" des Iran bereits als Freiwilliger bei der iranischen Armee gemeldet. Diese kämpft an der Seite von Syriens Machthaber Bashar al-Assad gegen den IS sowie Rebellengruppen im Bürgerkriegsland. Gharibi erklärte, er wolle vor allem schiitische Heiligtümer in Syrien schützen, sein größter Wunsch sei jedoch die Zerstörung des IS.

Mehr als 130.000 Fans auf Instagram
Die Unterstützung vieler Iraner hat der "Persische Hulk" bereits jetzt. Mittlerweile hat er mehr als 130.000 Follower, die regelmäßig seine Bilder auf Instagram durchforsten und teilen. Gharibi posiert gerne mit nacktem Oberkörper, wie folgende Beispiele beweisen:

Auch Kritik an "dummem Kerl" und "leichtem Ziel für den IS"
Es gibt aber auch durchaus kritische Stimmen in den sozialen Netzwerken, die die Ankündigung des Bodybuilders nur für einen PR-Gag halten. Sollte er es aber tatsächlich ernst mit seiner Ankündigung meinen, ist der Fleischberg für viele ein "leichtes Ziel für den IS": "Seine Überlebenschance dort draußen ist nahe Null", heißt es unter anderem. "Dummer Kerl, das ist das Jahr 2016 und nicht das Jahr 716. Ein größerer Körper wirkt anziehender auf Kugeln", findet ein anderer User.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden