Mo, 23. Oktober 2017

Italiener vorne

04.07.2016 17:04

Österreich-Rundfahrt: Pasqualon neuer Führender

Die Führung in der 68. Österreich-Rundfahrt hat auf den ersten drei Abschnitten täglich gewechselt. Nach Prolog-Gewinner William Clarke (AUS) und Nicola Ruffoni (ITA) übernahm am Montag dessen Landsmann Andrea Pasqualon das Gelbe Trikot. Bestplatzierter Österreicher auf der 2. Etappe von Mondsee nach Steyr war beim Sieg des Franzosen Clement Venturini der Wiener Matthias Krizek als Neunter.

Pasqualon setzte sich mit dem zweiten Tagesrang an die Spitze der Ö-Tour. Ruffoni hatte rund 20 km vor dem Ziel des mit 205 km längsten Teilstücks in einer Steigung nicht mehr mithalten können. "Wir haben dann alles versucht, um den Vorsprung der ersten großen Gruppe ins Ziel zu bringen. Es ist uns gelungen und wir haben jetzt das Gelbe Trikot", freute sich Ex-Staatsmeister Krizek, Teamkollege Pasqualons im Schweizer Roth-Rennstall. Pasqualon scheint auf zweite Plätze abonniert zu sein. Er war am Sonntag in Salzburg und zuvor beim höherwertigen GP Aargau (SUI) ebenfalls auf dem Ehrenplatz gelandet.

Der 22-jährige Venturini schaffte hingegen nach dem vierten Vortagesrang den Sprung auf das Siegerpodest. Der Profi der Cofidis-Equipe war im Vorjahr in Grieskirchen Etappenzweiter der Ö-Tour gewesen, nun jubelte er über seinen bisher größten Erfolg. In der Gesamtwertung hat er als Zweiter vier Sekunden Rückstand auf Pasqualon.

Bestplatzierter Österreicher in der Gesamtwertung ist der Tiroler Clemens Fankhauser als Achter mit zwölf Sekunden Rückstand. Markus Eibegger liegt als Neunter 15 Sekunden zurück. Am Dienstag findet das Duo ein ideales Terrain vor, wenn die dritte Etappe mit einem Anstieg auf den Sonntagberg im Mostviertel endet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).