So, 17. Dezember 2017

"Rio hat Priorität"

04.07.2016 11:21

Beate Schrott sagt EM-Start in Amsterdam ab

Beate Schrott hat ihr Antreten bei den Leichtathletik-Europameisterschaften diese Woche in Amsterdam abgesagt. Die 100-m-Hürdensprinterin zog sich am Samstag bei einem Testwettkampf in Nottwil (Schweiz) eine leichte Verhärtung am rechten Bein auf der Oberschenkel-Rückseite zu.

"Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ich möchte vor Rio kein unnötiges Risiko eingehen. So leid es mir tut: Olympia hat in diesem Fall Priorität", teilte die 28-Jährige mit. Schrott ist in dieser Saison noch nicht richtig in Form gekommen, hat zuletzt viele Meetings absolviert, ihre Topzeit erzielte sie Ende Mai mit 13,34 Sekunden in Weinheim.

Die Niederösterreicherin war in Weinheim aber 4/100 Sekunden über der EM-Norm geblieben, die sie laut Vorgabe als Formbestätigung für die Olympiateilnahme zeigen muss. Die Olympianorm von 13,00 erbrachte sie bereits im Juli 2015 mit 12,92, womit sie auch die EM-Startberechtigung gehabt hatte.

Nach ihrem Verletzungs-Out bei der WM 2015 und einer siebenwöchigen Zwangspause hat Schrott in der Vorbereitung auf die Olympiasaison mehrere Trainingslager absolviert. Insgesamt war die Niederösterreicherin 17 Wochen in Übersee, arbeitete mit ihrer international hochkarätig besetzten Trainingsgruppe um Coach Rana Reider (USA). Viel Zeit verbringt sie auch in ihrem Europa-Stützpunkt in Arnheim.

Schrott hatte ihr stärkstes Jahr 2012, als sie Freiluft-EM-Dritte in Helsinki und Olympia-Achte in London wurde und in Luzern den bis heute gültigen österreichischen Rekord auf 12,82 Sekunden gedrückt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden