Di, 22. Mai 2018

Kanufahrer geborgen

03.07.2016 18:09

Wieder schwere Unwetter!

Zuerst brütend heiß, dann die "Abkühlung" in Form heftiger Gewitter. Daran muss sich der Flachgau offenbar gewöhnen, denn am Samstag hielten zum wiederholten Mal innerhalb weniger Wochen Unwetter die Einsatzkräfte in Atem. Im benachbarten Bayern musste sogar ein Schneepflug anrücken.

Sturmwarnung an den Salzburger Seen im Flachgau. Starker Hagel auch im benachbarten Bayern. Zwischen Freilassing und Laufen wurde mitten im Sommer ein Schneepflug angefordert, um die Straße wieder frei zu bekommen. Entwurzelte Bäume. Ein Unfall bei Anthering mit fünf leicht Verletzten. Überflutete Keller. Sperre der Westbahnstrecke bei Straßwalchen durch einen umgestürzten Baum, beim Stellwerk in Seekirchen schlug ein Blitz ein. Es gab massive Verspätungen im Bahnverkehr.

Am Wolfgangsee bargen Wasserretter einen Kanufahrer

Der Samstagabend war in Salzburg wieder geprägt von zahlreichen Gewitter-Einsätzen, die Feuerwehren Anthering, Nußdorf, Seekirchen, Obertrum, Henndorf und Oberndorf waren im Dauereinsatz. Die Wasserrettung brachte am Wolfgangsee einen Kanufahrer in Sicherheit, er wurde vom plötzlichen Unwetter überrascht. In Seekirchen entwurzelten im Strandbad Windböen zahlreiche Bäume, verletzt wurde dabei niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden