So, 17. Dezember 2017

Fahrerflucht

02.07.2016 10:41

Alkolenker trank nach Crash in Schanigarten weiter

Erst fuhr er bei einem Verkehrsunfall im Wiener Bezirk Favoriten ein Mädchen an, verletzte es und beging Fahrerflucht, dann kehrte ein schwer alkoholisierter Autofahrer am Freitagabend einfach in einem Schanigarten ein und trank in aller Ruhe weiter. Der Mann wurde wenig später von Polizisten erwischt - Anzeige.

Der Autofahrer hatte laut Polizei gegen 20.30 Uhr beim Reumannplatz eine rote Ampel ignoriert und eine zwölfjährige Schülerin auf dem Schutzweg erfasst. Das Mädchen kam mit leichten Blessuren und einem gehörigen Schreck davon. Der Pkw-Lenker machte sich aus dem Staub.

Zeugen merkten sich Kennzeichen
Zeugen hatten sich jedoch das Kennzeichen des Fahrzeugs gemerkt und es an die Polizei weitergegeben. Eine Fußstreife entdeckte das ramponierte Auto dann wenig später in der Senefeldergasse. Anrainer hatten zudem beobachtet, dass drei Männer aus dem Pkw ausgestiegen waren und es sich in einem Schanigarten gemütlich gemacht hatten.

Als die Polizisten dort schließlich auftauchten und das Trio zur Rede stellten, leugneten die Männer erst, etwas mit dem Unfall zu tun zu haben. Ein 27-Jähriger knickte aber schließlich ein und gab zu, den Wagen gelenkt zu haben. Ein Alkotest bei ihm ergab 1,86 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden