Mi, 13. Dezember 2017

Hohn und Spott

29.06.2016 07:35

Harte Kritik an Englands EM-Torhüter Joe Hart

Nach der Achtelfinal-Pleite gegen Island sind die Fußballfans mit Englands-Nationalspieler hart ins Gericht gegangen. Die "Three Lions" agierten schwerfällig und ungenau. Auch in der Abwehr offenbarten sie Schwächen. Bei Islands Toren durch Ragnar Sigurdsson (6.) und Kolbeinn Sigthorsson (18.) schliefen die Briten, auch Torhüter Joe Hart sah beim 1:2 nicht gut aus. Aber machen Sie sich selbst ein Bild - die Tore sehen Sie oben im Video.

"Ich bin verantwortlich für zwei der Tore, die wir im Turnier bekommen haben. Ich entschuldige mich dafür, dass ich unsere Niederlage und das Aus verschuldet habe", sagte der 29-Jährige nach dem EM-Aus der Engländer: "Ich habe meine Leistung nicht gebracht. Wir werden eine Menge Kritik bekommen - und wir haben sie verdient", so Hart weiter: "Es ist ein wirklich harter Moment in unseren Karrieren. Hoffentlich werden die Wunden schnell verheilen."

Basler verspottet Hart
Nach der schwachen Vorstellung folgten - vor allem für den EM-Keeper der Engländer - Hohn und Spott. Der ehemalige Deutschland-Kicker Mario Basler machte sich nach der Partie über die Darbietung von Hart lustig: "Bei Joe Hart hätte ich jedes Mal direkt von der Mittellinie geschossen. Mit links." Weitere Twitter-User gaben Hart den Spitznamen "Schlechthalterson" oder sprachen von einer "haltbaren Milch, die Hart schon beim Frühstück fallen gelassen hat."

Hier eine kleine Auswahl an Reaktionen aus dem Netz:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden