Sa, 25. November 2017

Wimbledon

27.06.2016 22:07

Djokovic und Federer ohne Satzverlust weiter

Ohne Satzverlust haben Titelverteidiger Novak Djokovic und der siebenfache Champion Roger Federer in Wimbledon die zweite Runde erreicht. Becker-Schützling Djokovic gewann am Montag gegen den Lokalmatadoren James Ward 6:0,7:6(3),6:4 und feierte seinen 29. Sieg nacheinander bei einem der vier bedeutendsten Tennis-Turniere.

Der Schweizer Federer bezwang den Argentinier Guido Pella 7:6(5),7:6(3),6:3 und trifft nun auf den Briten Marcus Willis. Der 25-jährige Willis steht in der Weltrangliste nur auf Rang 706 und sorgte bereits mit der Qualifikation für eine Überraschung. In der ersten Runde des Hauptfelds setzte Willis seinen sensationellen Siegeszug gegen die Nummer 54, Ricardas Berankis aus Litauen, mit einem 6:3-6:3-6:4-Erfolg fort.

Vierter Titel für Djokovic?
Djokovic strebt beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon seinen vierten Titel nach 2011, 2014 und 2015 an. Damit würde er an seinem prominenten Trainer Becker vorbeiziehen, der dreimal bei dem Rasen-Klassiker triumphierte. In der zweiten Runde spielt der Serbe gegen den Weltranglisten-55. Adrian Mannarino aus Frankreich.

Österreichs an achter Stelle gesetztes Tennis-Ass Dominic Thiem nimmt den Rasenklassiker gegen den Deutschen Florian Mayer am Dienstag in der dritten Partie nach 12.30 Uhr (MESZ) in Angriff. Schauplatz des Erstrundenduells ist Court 3.

Ivanovic schon draußen
Djokovic' Landsfrau Ana Ivanovic ist dagegen bereits ausgeschieden. Sie unterlag der Russin Jekaterina Alexandrowa 2:6, 5:7. Die spanische French-Open-Siegerin Garbine Muguruza hatte gegen die Italienerin Camila Giorgi Mühe, setzte sich am Ende aber mit 6:2, 5:7, 6:4 durch. Die Erstrundenpartie von Tamira Paszek gegen Jelena Wesnina (RUS) auf Court 10 war am Dienstag als zweite nach 12.30 angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden