Sa, 25. November 2017

Coup Nummer 4

27.06.2016 19:15

NÖ: Supermarkträuber schlug schon wieder zu

Mit einer Wollhaube maskiert und einer Pistole im Anschlag stürmte ein Räuber Montagfrüh als erster Kunde in einen Neulengbacher Supermarkt. Mit Waffengewalt zwang er einen Mitarbeiter, den Tresor zu öffnen. Dann raffte er Banknoten zusammen, sperrte drei Angestellte in einen Kühlraum - und entkam unerkannt.

Den geschockten Eingeschlossenen gelang es, sich unverletzt zu befreien und sofort Alarm zu schlagen. Aufgrund des "modus operandi" - also der Art kriminellen Vorgehens - war Fahndern des Landeskriminalamtes rasch klar: "Das war der Haubenräuber." Also jener Serientäter, der seit 2014 bereits in Prinzersdorf, Herzogenburg und Krems Supermärkte ausgeraubt hatte.

Nun wurde eine Belohnung von 3000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt. Laut Zeugen ist der rund 50-jährige Täter etwa 1,75 Meter groß, hat eine normale Statur mit "Bierbauch", graue Haare und spricht bodenständigen Dialekt.

Vertrauliche Hinweise werden unter der Telefonnumer 059133-30-3333 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden