So, 19. November 2017

Rascher Einsatz

26.06.2016 20:26

Feuerwehr eilte von Hochzeitsfeier zu Mure

So schnell war die Altenmarkter Feuerwehr vermutlich noch nie am Einsatzort: Als Samstag Abend eine Mure die Autobahnabfahrt verlegte, saßen die Feuerwehrler gerade bei der Hochzeit ihres Kollegen Rudi Rettenwender beisammen. Mit vier Autos und 20 Mann sicherten sie alles im Handumdrehen ab.

"Der Rudi ist unser Fahrmeister, er kümmert sich um unsere Autos und da war es klar, dass wir bei seiner Hochzeit auftauchen", so Altenmarkts OFK Karl Winter: "Im Ort war das Unwetter ja nicht so wild, aber an der Autobahn hat es ganz schön schlimm ausgesehen." Weil die Rampe überflutet war, verhängten Autobahn-Polizei, Feuerwehr und Autobahnmeisterei gegen 19 Uhr eine Sperre, die um 22 Uhr wieder aufgehoben wurde. Nur eine Stunde später ging an dieser Stelle jedoch auf einer Länge von 30 Metern eine Mure ab. Die Autobahnabfahrt Altenmarkt musste daher neuerlich gesperrt werden.

Das Unwetter verlegte Auffahrt zur A10

Wegen der Aufräumarbeiten und der zu erwartenden weiteren Regenfälle in der Nacht zum heutigen Montag bleibt dieser Abschnitt vermutlich noch bis heute Montagabend gesperrt. Personen kamen nicht zu Schaden, der Flurschaden ist jedoch beträchtlich. Der Verkehr wird über die Ausfahrt Flachau umgeleitet.

Und ein Happy-End für die Hochzeitsfeier von Rudi Rettenwender gab es Samstag abend auch noch: "Zum Hinaussingen des Bräutigams waren wir alle wieder rechtzeitig zu Stelle", freute sich OFK Karl Winter. Denn nur der durfte inzwischen weiter feiern

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden