Do, 14. Dezember 2017

Gespräche in Brüssel

22.06.2016 21:10

Kern optimistisch für Verbleib der Briten in EU

Bevor er in der kommenden Woche an seinem ersten EU-Gipfel teilnimmt, absolviert Bundeskanzler Christian Kern seine Antrittsbesuche in Brüssel sowie bei Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel. Das zentrale Thema der Gespräche in Brüssel war am Mittwoch die britische Abstimmung über den Austritt aus der Europäischen Union. Kern zeigte sich optimistisch, dass sich die Briten gegen den Brexit entscheiden. Doch selbst wenn das Land aus der Union ausscheiden sollte, sehe er keinen Grund zur Panik, so Kern.

Beim Termin mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ging es auch um den Wirtschaftsaufschwung und die Flüchtlingsfrage. Was letztere betrifft, sprach sich Kern für ein "absolut behutsames" Vorgehen bei Grenzkontrollen aus.

Kern merkte an, bei der "neuralgischen Diskussion rund um den Brenner" würde sich "die Zahl der Flüchtlinge tatsächlich an den Fingern einer oder zwei Händen abzählen" lassen. Der Kanzler: "Im Moment sehe ich keine Belastung, weil Italien ein vorbildliches Management der Flüchtlingsströme vornimmt." Eine Aussage, die von Rom umgehend begrüßt wurde.

Kern trifft in Berlin Amtskollegin Merkel
Einen Tag nach seinem Antrittbesuch in Brüssel trifft Kern am Donnerstag seine deutsche Amtskollegin Merkel. Bei den Gesprächen in Berlin sollen bilaterale und internationale Fragen erörtert werden. Dazu dürften das Erstarken der FPÖ in Österreich sowie die Flüchtlingsbewegung in Europa zählen.

Kennengelernt haben die beiden Regierungschefs einander Anfang Juni in der Schweiz bei der Eröffnung des Gotthard-Tunnels. Merkel hatte Kern bereits kurz nach seinem Amtsantritt vollen Einsatz für ein gutes Verhältnis beider Ländern zugesichert. Sie sprach von einer "traditionellen Freundschaft".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden