So, 18. Februar 2018

Heiße Einblicke

22.08.2016 06:00

Stars zeigen ihre Brustpiercings!

Ein kleines goldenes Ringerl, ein pfeilförmiges Stäbchen in der Brustwarze - die Stars lieben ihre Nippelpiercings und zeigen diese auch gerne am Red Carpet oder beim Stadtbummel. So gut es der Anstand eben zulässt.

Als Kendall Jenner mit ihren Freundinnen Gigi Hadid und Hailey Baldwin durch New York schlenderte, konnte die 20-Jährige ihre Finger nicht von ihrer Frisur lassen. Alle anderen schauten wohl eher woanders hin. Der schwarze Body des Models lieferte nämlich ungewollt tiefe Einblicke. Unter dem durchsichtigen Stoff blitzten nicht nur Kendalls Nippel, sondern auch ihr Nippelpiercing neckisch hervor.

Es war nicht das erste Mal, dass die kesse kleine Schwester von Po-Ikone Kim Kardashian den Schmuck durchblitzen ließ. Auf Instagram teilte sie ein Foto von sich in einer durchsichtigen Spitzenkorsage online, die ihr sexy Geheimnis ebenfalls alles andere als verbarg.

Auch Bella Hadid ist Trägerin eines Nippelpiercings, auch wenn man es kaum sieht...

Ebenfalls nicht verbergen mag Sängerin Rihanna das goldene Stäbchen, das sie durch ihre Brustwarzen hat ziehen lassen. Ohne BH drückt es sich gerne durchs knappe Top.

Sängerin Christina Aguilera sorgte schon Anfang der 2000er-Jahre für Furore mit ihrem Nippelring.

Für das deutsche Nacktstarlet Micaela Schäfer sind Nippelpiercings zu langweilig. Die DJane hat sich stattdessen herzförmige Nippeltattoos stechen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden