Do, 23. November 2017

VS Sperlgasse

22.06.2016 10:09

„Tierschutz“ als Thema in allen Fächern

Das Thema Tierschutz spielte in der Volksschule Kleine Sperlgasse in Wien-Leopoldstadt in diesem Schuljahr eine wichtige Rolle: Immer wieder wurde es auf unterschiedliche Arten im Unterricht behandelt. Im Deutschunterricht hat der Tierschutz in zahlreiche Geschichten der Kinder Eingang gefunden. Das daraus entstandene Buch wurde nun von den Kindern höchstpersönlich an Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky überreicht.

"Die Klasse 2c hat in diesem Schuljahr sehr viel über Tierschutz gelernt", erzählt Klassenlehrerin Bianca Baldreich. "So wissen die Kinder etwa wie sie Bio-Eier von konventionellen Eiern unterscheiden können, sie können feststellen, ob es sich bei einem Kleidungsstück um Echt- oder Kunstpelz handelt und sie wissen über die Herkunft verschiedener tierischer Produkte Bescheid."

Referate und tierbezogene Mathe-Übungen
Im Zuge der Arbeit wurden auch Tierreferate erarbeitet, wie zum Beispiel über Delfine, deren Haltung in Wasserparks kritisch beleuchtet wurde. Auch im Mathematikunterricht wurde immer wieder mit tierbezogenen Sachaufgaben gearbeitet.

Kinder organisierten ein Tierschutzheft
"Der starke und wiederkehrende Wunsch der Kinder Tieren etwas Gutes zu tun, mündete in der Idee, ein Tierschutzfest zu organisieren", erzählt Direktorin Nicolina Bösch. "Das Fest am 1. Juni wurde von den Kindern selbst organisiert: Ihrem Ideenreichtum und Engagement waren keine Grenzen gesetzt: So wurden dabei unter anderem nicht mehr benötigte Spielsachen, Bücher und Kleidung bei einem Flohmarkt verkauft und Spenden für Tiere gesammelt!" Insgesamt kamen dabei 1204 Euro zusammen.

"Fächerübergreifend und gleichzeitig spannend"
"Das Engagement und die Begeisterung der Kinder sind wirklich beeindruckend", freute sich Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky bei der Übergabe des Tierschutzbuches. "Das Beispiel dieser Schule zeigt, wie ein Projekt fächerübergreifend und gleichzeitig spannend umgesetzt werden kann!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).