Mi, 13. Dezember 2017

Joelinton

21.06.2016 21:27

Samba in Hütteldorf! Rapid holt Brasilianer

Seit dem Wochenende ist er in Wien, die medizinischen Tests hat er bereits absolviert, seit Dienstag die Trainingsfreigabe und die erste Einheit unter Coach Mike Büskens in den Beinen: Joelinton Cassio Apolinário de Lira. Oder eben einfach nur Joelinton. Brasilianer. 1,86 Meter groß, 19 Jahre jung. Und für Rapid-Sportchef Andreas Müller der lange gesuchte Stürmer für Grün-Weiß!

Der am 18. Dezember 2015 seinen bisher einzigen Bundesliga-Einsatz für Hoffenheim absolvierte, wo er bis 2020 unter Vertrag steht. "Ein Spieler, der normal für Rapid nicht zu bekommen ist", freut sich Müller daher über einen fertig vereinbarten Zwei-Jahres-Vertrag, unter den die Deutschen nach der mündlichen Zusage nur noch ihre Unterschrift setzen müssen.

Und werden. Mit gehöriger Verspätung. "Denn bereits letztes Jahr hatten wir ihn auf unserem Zettel", sagt Müller über den Rechtsfuß, der 2015 aber vom brasilianischen Erstligisten Recife nach Deutschland gewechselt war.

Petsos-Ersatz fehlt noch
Jetzt fehlt im grün-weißen Puzzle nur noch ein Sechser als Petsos-Ersatz. "Wir haben einige Kandidaten im Auge, es kann schnell gehen, aber auch noch einige Zeit dauern."

Während die medizinischen Tests auch für Ex-Rapidler Kainz kein Stolperstein waren - der zum elften Österreicher bei Bremen wurde. Um seine Position rittern Traustason, Murg und Schaub, der sich nach einer Sprunggelenksverletzung zu Saisonenende wieder in die Startelf gespielt hatte. Gestern gab's gegen Viertligist Mannswörth ein 6:0, Freitag geht's ins Trainingslager.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden