Do, 23. November 2017

Favorit Deutschland

20.06.2016 18:04

„Das ist ja Comedy!“ DFB-Stars toben nach Kritik

Der deutsche Haussegen hängt schief. Wieder einmal. Auch wenn Teamchef Jogi Löw bei der EURO deutlich tiefenentspannter agiert als vor zwei Jahren bei der WM, so ist die Genervtheit unüberhörbar. Die Medien sind nach der Nullnummer im zweiten EM-Gruppenspiel gegen Polen nämlich mit schwersten Geschützen aufgefahren.

"Die Dinge wiederholen sich und gehen an mir vorbei. Wir hatten schon 2014 die Führungsspieler-Diskussion - und wurden Weltmeister", seufzte Jogi und stellte klar: "Für mich gibt’s nur eines: Ich will zurück nach Lille, ich kenne keinen anderen Weg." In Lille, wo Deutschland im Startspiel die Ukraine 2:0 geschlagen hat, würde das DFB-Team als Gruppensieger sein Achtelfinal-Spiel bestreiten. Dafür braucht’s am Dienstag einen (klaren) Sieg gegen Nordirland.

Spieler lassen Vorwürfe nicht auf sich sitzen
Die Spieler aber, die feuerten voll auf die Medien zurück. Da gab es richtig Zoff. Erst antwortete WM-Held Mario Götze auf die Kritik süffisant ("Mal ist man der Hund, mal ist man der Baum"), dann fauchte Mesut Özil in Richtung des kritischen ARD-Experten Mehmet Scholl: "Wenn ein Ex-Spieler in die Schlagzeilen will, prallt das an mir ab."

Hobby-Golfer Thomas Müller flüchtete bei der Frage nach seinem Fußball-Handicap in Sarkasmus: "Golf-Profis haben ja kein Handicap, Fußball-Profis dementsprechend auch keines. Das hätte man vorher auf Wikipedia nachlesen können."

Khedira: "Das ist ja Comedy"
Und Sami Khedira wurde richtig deutlich: "Dass man bei so vielen Persönlichkeiten in einem Nationalteam eine Persönlichkeits-Debatte anfängt, das ist ja Comedy." Über den Verlust des spielerischen Glanzes zu nörgeln nannte er "plumpe Urteile. Auch bei der WM 2014 sind ein paar schlechte Spiele dabei gewesen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden