Do, 19. Oktober 2017

Bald mehr Empfang?

20.06.2016 16:38

Huawei baut neues Datentransportnetz für die ÖBB

Die ÖBB haben den chinesischen Telekomkonzern Huawei mit dem Aufbau eines optischen Datentransportnetzes (OTN-Netz) beauftragt. Dabei habe sich Huawei bei einer öffentlichen Ausschreibung durchgesetzt, teilte der Konzern mit. Über die Höhe des Auftragsvolumens sei Stillschweigen vereinbart worden.

Das Netzwerk soll die Datenübertragung entlang der Bahnstrecke verbessern. Ende des Jahres werde das OTN-Netzwerk fertig aufgebaut sein. Die ÖBB können dann das Netzwerk für verschiedene Dinge nutzen, sowohl für interne Kommunikation als auch - im Zusammenspiel mit den Mobilfunkern - zur Verbesserung des Handy-Empfangs im Zug.

Das optische Transportnetzwerk (OTN) ist ein Übertragungssystem, das speziell für die Bedürfnisse in Industrieumgebungen entwickelt wurde. Die Funktionsweise des Netzes ähnelt jener der OTN-Netze, wie sie Huawei in der Vergangenheit beispielsweise bei heimischen Telekom-Firmen implementiert hat.

Die von Huawei gelieferten Lösungen für das OTN-Netz ermöglichen eine Übertragungsrate von bis zu hundert Gigabit pro Sekunde. Huawei startet gemeinsam mit dem Partner NIC Solutions den Ausbau des neuen Netzes im Sommer 2016, bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).