Sa, 25. November 2017

Brandanschlag

20.06.2016 14:51

Marion Mitterhammer: „Bin immer noch unter Schock“

Über die Tatsache, dass ihr Regie-Erstlingswerk "Vanessa" bei internationalen Festivals respektable Erfolge verbucht hat, kann sich Marion Mitterhammer (50) momentan nicht so recht freuen. Viel zu tief sitzt immer noch der Schock vom vergangenen Wochenende. Auf ihr Haus auf Malta wurden zwei Brandanschläge verübt.

"Eigentlich war es ein besonders schöner Abend", erzählt die Schauspielerin und Regisseurin der "Krone". "Bis die Nachbarin anrief, um uns zu sagen, dass es bei uns brennt. Es war Glück im Unglück, denn diese massiven Steinhäuser brennen Gott sei Dank nicht. Aber die Eukalyptusbäume und eine Palme sind völlig abgebrannt. Beim Feuerlöschen konnte man ein Lachen hören", berichtet Mitterhammer fassungslos.

Der fiese Brandstifter kam in der darauffolgenden Nacht noch einmal - wieder das gleiche Spiel. Nun ermittelt die Polizei. "Das Haus liegt so abgeschieden, dass da nicht einmal die Feuerwehr hinkommt. Wir haben das Feuer - mithilfe unserer Nachbarn, selber löschen müssen."

Seit 25 Jahren lebt Mitterhammers Ehemann, Kameramann und Regisseur Hans-Günther Bücking (64) auf Malta. Für sie selber ist das Haus in den vergangenen Jahren auch "ein Ort des Rückzugs, der Einfachheit und Geborgenheit geworden. Aber das ist jetzt ein bisserl weg".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden