Fr, 17. November 2017

0:0 gegen Frankreich

19.06.2016 22:49

Nachbar Schweiz hat‘s uns vorgemacht: Achtelfinale

Unsere Nachbarn haben es uns vorgemacht: Mit einem 0:0 gegen den EM-Gastgeber Frankreich qualifizierte sich die Schweiz fix für das Achtelfinale! Nach einer starken Vorstellung gegen einen der Turnierfavoriten, der zweimal die Latte traf, liegt man letztendlich auf Platz zwei der Gruppe A. Frankreich löst als Gruppenerster (7 Punkte) souverän das Ticket für die K.-o.-Runde, Platz drei und die Aufstiegschance sicherte sich Albanien durch ein 1:0 gegen Rumänien.

Die Schweiz blieb einmal mehr ohne Niederlage, sicherte sich mit vier Zählern Rang zwei und erreichte erstmals die K.o.-Phase einer EM. Frankreich bekommt es damit im Achtelfinale am kommenden Samstag mit dem Dritten von einer der Gruppen B, E oder F (Österreich) zu tun, die Schweiz bekommt es mit dem Zweiten von Gruppe C (möglich sind Deutschland, die Ukraine oder Nordirland) zu tun.

Frankreichs Coach Didier Deschamps wechselte im Vergleich zum Spiel gegen Albanien sein Team auf fünf Positionen, verzichtete diesmal auf den zweifachen Torschützen Dimitri Payet. Paul Pogba und Antoine Griezmann kehrten zurück, erstmals stürmte Andre-Pierre Gignac von Beginn an. Im Mittelfeld startete erstmals bei der EM Moussa Sissoko. Zu seinem ersten Einsatz kam in Yohan Cabaye ein weiterer Mittelfeldspieler.

Gastgeber in attraktiver Partie mit viel mehr Chancen
Vor allem Pogba schien nach seiner "Zwangspause" höchst motiviert. Mit viel Elan veredelte er das Spiel der äußerst pressingfreudigen Franzosen und fand alleine vor der Pause mehrere Chancen vor - zweimal rettete Schweiz-Goalie Yann Sommer - die beste war ein prächtiger Weitschuss aus mehr als 20 Metern an die Latte (17.).

Frankreich war wesentlich gefährlicher, aber auch die Schweiz versteckte sich nicht. Dank gefälliger Angriffe tauchten die Eidgenossen immer wieder vor dem gegnerischen Strafraum auf, in puncto letzter Pass und Abschluss ließ man aber zu wünschen übrig. Auch die 19-jährige Solospitze Breel Embolo, die Haris Seferovic ersetzte, konnte in seinem ersten EM-Einsatz von Beginn an daran nichts ändern.

Auch die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten der Schweiz, Frankreich aber verzeichnete einmal mehr die erste Chance. Griezmann war bereits in Richtung Strafraum gezogen, scheiterte von dessen Grenze jedoch am erneut starken Sommer (57.). Die Schweiz ließ sich dadurch nicht entmutigen, trotz vieler Spielanteile schaute dabei aber nichts Zählbares heraus. Die Eidgenossen hatten allerdings auch mit der Qualität ihrer Dressen zu kämpfen - mindestens vier Mal wurden zerrissene Leibchen ausgewechselt.

Payet mit Lattenkracher
Frankreich hatte aber nicht nur bei der Wahl der Textilien mehr Gespür bewiesen, es war auch dem 1:0 näher. Das unterstrich der nach gut einer Stunde eingewechselte neue "Nationalheld" Payet. Der Stürmer setzte einen herrlichen Volley nach Pogbas-Flanke jedoch an die Latte (75.).

Es blieb schließlich beim 0:0, beide Teams haben bei der EM aus dem Spiel heraus noch kein Gegentor kassiert. Ein sauberer Kasten also auch für Frankreichs Goalie Hugo Lloris, der mit seinem 54. Teamspiel als Kapitän den bisherigen natinalen Rekordhalter Deschamps ablöste.

Das Ergebnis:
Schweiz - Frankreich 0:0

Lille, Stade Pierre Mauroy, 45.616, SR Skomina (SLO).

​Gelbe Karten: keine bzw. Rami, Koscieln
Schweiz: Sommer - Lichtsteiner, Schär, Djourou, Rodriguez - Behrami, G. Xhaka - Shaqiri (79. Fernandes), Dzemaili, Mehmedi (86. Lang) - Embolo (74. Seferovic)
Frankreich: Lloris - Sagna, Rami, Koscielny, Evra - Sissoko, Cabaye, Pogba - Coman (63. Payet), Gignac, Griezman (77. Matuidi)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden