Sa, 18. November 2017

„Nicht zufrieden!“

19.06.2016 22:23

EM: Beschädigte Rasen bereiten Sorgenfalten

Bei der Europameisterschaft in Frankreich kämpfen die Organisatoren immer mehr mit den schlechten Platzverhältnissen. Die UEFA hat das Abschlusstraining von Kroatien und Spanien an diesem Montag vom EM-Stadion in Bordeaux ins Stade Chaban-Delmas verlegt. Dies teilte die Europäische Fußball-Union am Sonntag mit.

Der Rasen war bereits in der Partie Belgien - Irland am Samstag sichtlich ramponiert. Nach Angaben des italienischen Teams ist die gleiche Maßnahme für Dienstag vor der Partie in Lille gegen Irland ergriffen worden.

"Mit einigen der Rasen sind wir nicht zufrieden. Sie könnten besser sein", hatte Turnierdirektor Martin Kallen am Freitag in Paris eingeräumt. Am schlimmsten präsentiert sich die Spielfläche im Stade Velodrome von Marseille. Schon nach dem 2:0-Sieg der Franzosen gegen Albanien hatte diese für Diskussionen gesorgt. "Der Platz ist ein Desaster", hatte sich Frankreichs Trainer Didier Deschamps beklagt. Nur wenige Wochen zuvor war hier die Rockgruppe AC/DC aufgetreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden